ACT OF CREATION - The Uncertain Light CD

ACT OF CREATION - The Uncertain Light CD

Produktbeschreibung

Energiegeladen und gnadenlos!

Rechnet man die Vorgängerband E 605 mit hinzu, gehören Act Of Creation seit Mitte der Neunziger fast schon zu den Urgesteinen der deutschen Death Metal Szene. Nach dem Split von E605 fackelte Gitarrist Carsten Schluch nicht lange und startete mit Act Of Creation einen Neubeginn. Mit „The Uncertain Light“ liegt anno 2020 nun bereits der vierte Longplayer unter diesem Namen vor.

Die vier Jungs um Frontfrau Jess beweisen darauf, daß es ihnen durchaus ernst damit ist und servieren uns auf 10 Songs eine energievolle Mischung aus gnadenlosem Thrash und emotionalem Melodic Death Metal, mit welchem sich die Band in den letzten Jahren auch live ein treues Publikum erspielen konnte.

Die Drums für „The Uncertain Light“ wurden in den legendären Kohlekeller Studios aufgenommen, während der Rest im Cursed Studi eingezimmert wurde. Mix und Mastering stammt von Dennis Koehne (u.a. Sodom, Exhumer, Caliban), während das eindrucksvolle Artwork von Timon Kokott den gelungenen Silberling auch optisch abrundet.


TRACKLIST
01. The Burning Place
02. Break New Ground
03. Violet Red
04. Reflection
05. Sector F
06. Legion
07. State Of Agony
08. Confused Illusion
09. Hatefriend
10. The Uncertain Light

running time: 54:22 min

Art.Nr. aoccd

Gewicht 0,30 KG

12.990028

EUR 12,99

inkl. 16 % USt zzgl. Versandkosten

Energiegeladen und gnadenlos!

Rechnet man die Vorgängerband E 605 mit hinzu, gehören Act Of Creation seit Mitte der Neunziger fast schon zu den Urgesteinen der deutschen Death Metal Szene. Nach dem Split von E605 fackelte Gitarrist Carsten Schluch nicht lange und startete mit Act Of Creation einen Neubeginn. Mit „The Uncertain Light“ liegt anno 2020 nun bereits der vierte Longplayer unter diesem Namen vor.

Die vier Jungs um Frontfrau Jess beweisen darauf, daß es ihnen durchaus ernst damit ist und servieren uns auf 10 Songs eine energievolle Mischung aus gnadenlosem Thrash und emotionalem Melodic Death Metal, mit welchem sich die Band in den letzten Jahren auch live ein treues Publikum erspielen konnte.

Die Drums für „The Uncertain Light“ wurden in den legendären Kohlekeller Studios aufgenommen, während der Rest im Cursed Studi eingezimmert wurde. Mix und Mastering stammt von Dennis Koehne (u.a. Sodom, Exhumer, Caliban), während das eindrucksvolle Artwork von Timon Kokott den gelungenen Silberling auch optisch abrundet.


TRACKLIST
01. The Burning Place
02. Break New Ground
03. Violet Red
04. Reflection
05. Sector F
06. Legion
07. State Of Agony
08. Confused Illusion
09. Hatefriend
10. The Uncertain Light

running time: 54:22 min